HomeNeues GalerienÜber michWorkshops LinksImpressum

 

Galerien - Offenblende & Natur abstrakt (1/2)
|<


Gedanken zur Offenblenden-Fotografie:

Diese Art der Pflanzenfotografie hat mich vollends gepackt: Auf das Wesentliche reduziert, immer mit knapper, auf den Punkt gebrachter Schärfe oder völlig unscharf, teils abstrakt und minimalistisch. Es ist unglaublich, was man durch den (Winkel-)Sucher der Kamera - auf Knien rutschend - alles sieht, und wie sich mit jedem Verschieben des Stativs um weniger als einen Zentimeter ein völlig anderes Bild ergibt! Wenn ich mich so mit einem Motiv befasse, dann vergesse ich (fast) alles um mich herum; dann tauche ich ein in eine andere Welt und kann dabei vollkommen abschalten.
Rein technisch gesehen ergibt sich durch die offene Blende ein kleinstmöglicher Schärfebereich, bei meiner Ausrüstung ist das relativ zum Motivabstand oft nur 1 mm! Dreht man den Fokusring zu weit, dann verschwimmen die Konturen. Dabei können, je nach Motiv und Aufnahmesituation, beinahe künstlerisch anmutende abstrakte "Gemälde" entstehen - Bilder, die alleine mit Form und Farbe gestaltet sind und die Natur in einer faszinierenden Leichtigkeit und Anmut zeigen.

Freilich geht es bei aller "Improvisation" nicht ohne die richtige Technik und den Blick fürs Motiv. Und da ich immer wieder gefragt worden bin, ob man mir mal über die Schulter schauen dürfe, gebe ich seit einigen Jahren auch Workshops zu diesem Thema.

 

 


© by www.fotoweise.de